Erlangen | 23.7.2012 - 20.8.2012<<<Zurück
ER/A50 Erlangen Architektur 2050
Zukunftsweisende Gebäudetypologien für Erlangen im Jahr 2050 | Ausstellung





Bis zum Jahr 2050 wird sich die Anzahl an Menschen, die überall auf der Welt in Städten leben, nahezu verdoppeln. Parallel dazu bringen Metatrends wie endliche Ressourcen, Klimawandel, Demografie und steigender Wohlstand gewaltigen Wandlungsbedarf mit sich – sowohl für bereits bestehende als auch noch entstehende Stadträume. Diese vielschichtigen Entwicklungen erfordern ein komplett neues Verständnis für urbane Räume und die darin ablaufenden Prozesse und Systeme, die hier auf engem Raum ineinandergreifen. Anlass genug für die Fakultät Architektur der GSO Hochschule einen genauen Blick auf die Metropolregion Nürnberg, am Beispiel der Stadt Erlangen, zu werfen: Welche zukunftsweisenden Gebäudetypen für Leben und Arbeiten sind erfolgsversprechend für eine positive und bedarfsgerechte Urbanität Erlangens im Jahre 2050? Bauschilder laden mit Entwurfsdarstellungen von den Studierenden des Master-Studiengangs für konkrete Orte im Stadtgebiet Erlangens zu einem Stadtspaziergang mit öffentlicher Diskussion ein. Der Stadtraum wird somit zum Ausstellungsraum. Ein Begleitheft wird zudem im Kunstpalais Erlangen erhältlich sein.
Kunstpalais Stadt Erlangen, Palais Stutterheim
Marktplatz 1, 91054 Erlangen
Ausstellung im Stadtraum

Veranstalter
Georg-Simon-Ohm Hochschule Nürnberg, Fakultät Architektur
Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg
www.ohm-hochschule.de/seitenbaum/home/fakultaeten/architektur/startseite/page.html

Kunstpalais Stadt Erlangen Palais Stutterheim (Dr. Claudia Emmert)
Marktplatz 1, 91054 Erlangen
www.kunstpalais.de

Kooperationspartner:
Stadt Erlangen: Referat für Stadtplanung und Bauwesen

Kontakt
Prof. Dr. Richard Woditsch
Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg
tel. 0911-5880-1251
richard.woditsch@ohm-hochschule.de


era50.wordpress.com/