Texte zur Stadt

Bas Böttcher hat zur Auftaktveranstaltung von Stadt.Geschichte.Zukunft ein beeindruckendes
Text-Bild vom LebensRAUMStadt entworfen. 
Lesen Sie hier einen Ausschnitt aus seinen "Ansichten einer Stadt", die er aus bestehenden Texten und neuen Passagen zusammengestellt hat:  

 


Tag 3.
Die Stadt erwacht
Im Takt der Baustellen, Herzen und Grauen Zellen
Im Takt von Tippen auf Tasten
Klappern der Kisten und Kassen
Ein geben und nehmen
Ein Netz aus Linien Taktung und Planung
Sprungtuch für Höhenflug und sanfte Landung 

                

Treffen wir uns, statt auf Parkplätzen
In Parks und auf Plätzen

Sing DEIN Lied zum Takt der Stadt
Tanz DEIN Tanz zum Takt 

Und wenn sie schläft - die dunkle Stadt
Schleicht Nächstenliebe heimlich rein
Sie bringt demnächst den' Liebe die
Kein Spaß ham am alleine sein. 

Wo in HD gestochenscharf sonst Superhelden schweben
Sieht man dann rauschend wackelig mal echtes Menschenleben 

Und wenn sie schläft - die alte Stadt
Da schleicht Zusammenhalt sich näher
Und weil zusammen halt mehr klappt
kommt mehr und mehr mehr Mehrwert her 

Und offen bleiben viele Fragen
Die Antworten verklingen leer
So leicht es fällt, ein' Satz zu sagen
So sehr ist Einsatz zeigen schwer. 

Und offen bleiben viele Fragen
Die Antworten verklingen leer
So leicht es fällt, ein' Satz zu sagen
So sehr ist Einsatz zeigen schwer.

Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Bas Böttcher.

 

 

 

 

 

Kategorien Journal

Folgen Sie uns...

Banner
Banner