Resümee

Wir ziehen eine positive Bilanz:
SGZ = 171 Veranstaltungen und 63 beteiligte Schulen jeder Schulart 
in 37 Städten mit 150.000 Besuchern
viele besonders originelle Veranstaltungen, solche, die fortgesetzt werden und in der ein oder anderen Stadt noch lange nachhallen werden!  

Herzlichen Dank an alle Mitveranstalter und Förderer für die engagierte Zusammenarbeit und Unterstützung!   

zur Pressemitteilung

 
Schulprojekte

Stadt.Geschichte.Zukunft ist ein Festival zur kulturellen Bildung.
Wir freuen uns über all die Projekte von und für Kinder und Jugendliche in unserem Programm und möchten mit dieser 
Übersicht darauf aufmerksam machen! 

Eine Programmauswahl der Schulprojekte vom 26.05. - 08.06.2012: 

Weiterlesen...
 
Literatur Update 2012

Die Gewinner des Nachwuchsautorenwettbewerbs LITERATUR UPDATE 2012 - heute.gestern.morgen stehen fest! Wir gratulieren Kenah Cusanit zum ersten Platz und weiteren neun Autorinnen und Autoren, die lobend erwähnt werden. Infos zu den Preisträgern und zur Juryentscheidung finden Sie hier.  

 
Stadt.Geschichte.Zukunft braucht Bilder

... nämlich spannende künstlerische Bildkombinationen, die den Lebensraum Stadt in seinen unterschiedlichsten Facetten zeigen!

z.B. von Traunstein:

 

 

 

 

 

 

 
Alle individuellen Plakate der teilnehmenden Städte und weitere Motive (Gestaltung: Lea Hörl)  stehen Ihnen für die Berichterstattung rund um Stadt.Geschichte.Zukunft unter
Presse zum Download zur Verfügung.

 
Schon gesehen?

Alle Programme und individuellen Porträts der teilnehmenden Städte sind online!
Viel Spaß beim Durchklicken und Entdecken von Ausstellungen, Stadtführungen, Lesungen, Audio-Guide-Projekten und vielem mehr in ganz Bayern.

Die Pressemitteilung zum Festival und weiteres Material zum Download finden Sie unter Presse.

 
ab jetzt heißt's:

STADTKULTUR Netzwerk Bayerischer Städte e.V.
(und nicht mehr: AK gemeinsame Kulturarbeit Bayerischer Städte e.V.)

Wieso, weshalb, warum? Lesen Sie
hier!  

 
Demokratie im Stadtmuseum?

... zusammen mit dem Stadtmuseum Ingolstadt fragen wir nach: Welche Bedeutung hat die Zeitgeschichte für das alltägliche Leben und für die Kultur einer Stadt? Antworten, Einsichten und Ausblicke gibt es aus historischer, künstlerischer und kulturpolitischer Perspektive!

Wir laden herzlich ein zu "Stadtgeschichte und Stadtkultur" - Vortrag und Diskussion am 17.11.2011, 13.30 - 15.30, im Barocksaal des Stadtmuseums Ingolstadt.

Infos zum Ablauf und den Beteiligten gibt es hier!

 
Zum Schwärmen: heute.gestern.morgen

Der LITERATUR UPDATE Wettbewerb der Literaturstiftung Bayern und des AKGK geht im Rahmen von Stadt.Geschichte.Zukunft in die zweite Runde:
heute.gestern.morgen fragt nach Geschichten aus dem Alltag (
Ausschreibung).

Außerdem SCHWÄRMEN wir!
SCHWÄRMEN Sie mit uns auf
http://www.startnext.de/heute-gestern-morgen und unterstützen Sie den Literaturwettbewerb nicht nur ideel, sondern auch finanziell.

Mehr Informationen unter Presse und auf www.literaturstiftung.de    

 
Gesucht: Außerordentliche Schulprojekte

Liebe Lehrerinnen und Lehrer und liebe Schulklassen, liebe Künstlerinnen und Künstler, liebe Kulturschaffende,
wir sind gespannt auf weitere außerordentliche Schulprojekte und freuen uns auf Ihre Bewerbung um Zuschüsse (die Ausschreibung mit Beispielen finden Sie hier)!
Senden Sie bis zum 14. Oktober Ihre Projektskizze an 
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
   

 
Auf der Suche nach Projektideen?

... wir helfen gerne weiter: Schauen Sie doch mal in die Angebotsbörse.
Hier finden Sie Anregungen für Projekte und Veranstaltungsbeispiele für Stadt.Geschichte.Zukunft!

 
Auf der Suche nach Förderung?

Stadt.Geschichte.Zukunft gehört zu den 25 vom Kulturfonds Bayern Unterricht und Kultus geförderten Projekten im Jahr 2011! Darauf sind wir stolz und wir freuen uns sehr, dass wir somit den Schulen Zuschüsse zu ihren Projektkosten anbieten können: Ob Künstlerhonorare, Medienbetreuer oder anfallende Materialkosten - außergewöhnliche Schulprojekte unterstützen wir gerne. 
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungen, im Presse-Bereich finden Sie die
Ausschreibung mit näheren Informationen.

Macht also mit, liebe Schülerinnen und Schüler, und schaut Euch um in Eurer Stadt: Wo und wie zeigen sich die Spuren der (Alltags-)Geschichte und welche Menschen leben hier eigentlich? Schaut auch in die Zukunft und überlegt, wie Euer Heimatort in 20 Jahren ausschauen könnte. Was soll so bleiben und welche Änderungen wünscht Ihr Euch? Sprecht Eure Lehrer an, geht gemeinsam aus der Schule heraus, nehmt Fotoapparate, Aufnahmegeräte, Block und Stifte (oder einfach Eure Handys) mit und schafft spannende Beiträge zu Euren Städten und Gemeinden.

Liebe Lehrerinnen und Lehrer, blicken Sie mit Ihren Schülerinnen und Schülern in die Zukunft. Eine Grundfrage von Stadt.Geschichte.Zukunft ist: Was müssen wir tun, damit wir und vor allem unsere Kinder in den Städten von morgen gut leben können? Ob in Physik und Deutsch, in Geographie und Kunst oder anderen Fächern - wir würden uns freuen, wenn Sie Ihre Schülerinnen und Schüler ermutigen, sich mit dieser Frage auseinanderzusetzen, und gemeinsam mit kulturellen Einrichtungen oder Künstlern in Ihrer Stadt kreative und visionäre Projekte entwickeln. Gerne stehen wir Ihnen beratend zur Seite. 

PS: Alle Schul-Beiträge für Stadt.Geschichte.Zukunft können auch beim Bayerischen Schülerlandeswettbewerb Erinnerungszeichen 2011/12 eingereicht werden – und andersherum. Das Thema könnte passender nicht sein: Geschichte ist überall – Alltagsgeschichte auf dem Land und in der Stadt. (mehr Infos unter Ausschreibungen im Presse-Bereich

 
Logo zum Download

Im Presse-Bereich steht jetzt das Logo - als Web- und Print-Version - zum Download zur Verfügung. 
Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns verlinken und dabei auch mit dem Logo auf Stadt.Geschichte.Zukunft aufmerksam machen.
Finden Sie außerdem Gefallen an uns bei
Facebook und folgen Sie unserem Gezwitscher bei Twitter!

 
Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf der Website von Stadt.Geschichte.Zukunft!

Der Arbeitskreis für gemeinsame Kulturarbeit bayerischer Städte e.V. veranstaltet 2012 mit Stadt.Geschichte.Zukunft ein Festival im öffentlichen Raum, bei dem der Alltagsgeschichte und der Zukunft des Lebens in den Städten, in Gemeinden und Regionen auf den Grund gegangen werden soll.   

Wir blicken auf die Zeitspanne von 1900 bis 2050 und fragen nach:
Was war? Was ist? Was wird?

Was sagen Straßen und Wege, die Lage von Geschäften und öffentlichen Gebäuden über das Leben aus? Wie schreibt sich das alltägliche Leben der Menschen in das Stadtbild ein? Wie präsent darf Geschichte sein? Wo ist Raum für Zukünftiges? Wie soll unsere Stadt im Jahr 2050 aussehen? Wie soll unser Alltag aussehen? Wie möchten wir mit anderen zusammen leben? Wo wollen wir arbeiten, einkaufen, lernen und uns treffen? Welche Räume und Wege werden wir dann brauchen? Wie leben unsere Kinder und deren Kinder? Wie haben Zuwanderung, wirtschaftliche und technische Entwicklungen das Leben in unseren Städten verändert? Wo war die erste Eisdiele, Pizzeria und die erste Dönerbude? Wo das erste Parkhaus, das erste Einkaufszentrum, die erste Disco?
Wo waren die ersten Spielplätze? Wie und wo werden im Jahr 2050 die Kinder spielen? ...

 … und freuen uns auf die Antworten in Form von verschiedensten kulturellen Veranstaltungen und Projekten in ganz Bayern. Kultureinrichtungen, Künstler, Schulen und Bildungseinrichtungen in den Mitgliedsstädten und Gastorten sind herzlich eingeladen, sich mit ihrem Lebensraum, mit dessen Gestaltung und Veränderung bewusst und künstlerisch auseinanderzusetzen.  

Bei Fragen, Projektvorschlägen oder Anmeldungen melden Sie sich bitte bei Lisa Hauke (Projektkoordination) - telefonisch (0841/305 1868) oder per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

  

 

 


Kategorien Journal

Folgen Sie uns...

Banner
Banner